Leseclub


Am Freitag war es soweit - wir haben uns mit unseren Leseratten getroffen und zu zweiten Mal in diesem Schuljahr das Lesefutter ausgewertet. Das Foto folgt noch, das haben wir gleich mal wieder in der Hektik vergessen...

Beurteilt wieder nach Schulnotenprinzip:

* Martha, geb. 2010: 'Der zauberhafte Wunschbuchladen - Die wilden Vier' - bekommt eine 1!: Bücher und Schokotörtchen hat man nie genug! Frau Eule steht eine Wunschbuchladen-Prüfung ins Haus. Dabei hat sie alle Hände voll zu tun, für Frau Ting im Schokohimmel nach dem Rechten zu sehen. Kater Gustaf ist liebeskrank und dann tanzen auch noch ein paar Bücher aus der Reihe. In all dem Chaos wittert Herr Schlurz seine Chance. Zum Glück hat Frau Eule Clara an ihrer Seite! Martha fand die Geschichte sehr witzig. Da sie aber der 4. Teil einer Reihe erwischte, war es etwas schwierig mit dem Einstieg. Aber nun hat Martha Interesse an allen Teilen der Serie! Empfohlen für Leser ab 8 Jahren. ISBN: 978-3-7915-0070-6

* Leonora, geb. 2010: 'Oskar - Ein Kaer mit Charakter' - bekommt eine 1 mit *!: Es macht "klick". Oskar, ein stattlicher Kater, ist auf dem Foto festgehalten. Damit wollen die Leute vom Tierheim ein neues Zuhause für ihn suchen. Oskar ist TIER DER WOCHE. Ob das helfen wird? Im Moment erinnert er sich lieber an seine Zeit mit Knut, dem Holzarbeiter, der ihn einst im Wald fand. Oskar denkt daran, wie er als König der Gasse herumstreunte und wie er Freundschaft mit Hugo, dem Hund, schloss. Beide kamen sogar in die Zeitung. Sie waren Helden! Und nun ist Oskar wieder in der Zeitung. Ob ihm die Frau mit den freundlichen Augen und den Fischleckerli ein neues Zuhause schenken wird? Vielleicht sucht sie ja einen Kater mit Charakter! Diese tolle Tiergeschichte hat unserer Leseratte richtig gut gefallen! Eine unbedingte Empfehlung!! Für LeserInnen ab 8 Jahren. ISBN: 978-3-423-64031-2

'Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat' - bekommt ebenfalls eine 1.: Das gibt's doch gar nicht, oder? Oma hat das Internet kaputt gemacht. Und zwar das ganze. Auf der ganzen Welt! Tiffany, Max und Luisa kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus, denn tatsächlich geht ... nichts mehr! Zuerst ist das ganz schön komisch. Denn plötzlich haben alle Zeit. Doch dann wird es richtig gemütlich, obwohl das Internet nicht funktioniert - oder vielleicht auch gerade deshalb. Dieses erste Kinderbuch von Marc-Uwe Kling kam richtig gut an. Unsere Leseratte hat diese witzige Geschichte in den höchsten Tönen gelobt. Empfohlen ab 8 Jahren. ISBN: 978-3-551-51679-4

* Pauline, geb. 2008: 'Scarlett - Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie' - Pauline hat zwar nicht das komplette Buch gelesen, gibt aber eine 1+.: Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt? Diese Geschichte hat Pauline sehr gut gefallen. Sie hat ihre traurigen und jede Menge lustigen Momente und liest sich sehr flüssig. Empfohlen ab 10 Jahren. ISBN: 978-3-551-52096-8

* Josefine, geb. 2008: 'Cool bleiben, Hugo!" - bekommt eine 2.: Babyalarm! Hugo kann es nicht fassen! Seine Eltern wollen aus ihm ein "Sandwich-Kind" machen! Kein Wunder, dass Hugo in seinen Träumen von fiesen Windelmonstern gejagt wird. Doch damit nicht genug: Er muss auch noch mit zum Geburtsvorbereitungskurs - wie soll man denn da cool bleiben? Aber dann entdeckt Hugo Erstaunliches: Die Mädchen in seiner Klasse stehen voll auf das "B-Thema". Und selbst Hugos Schwarm Viola zeigt plötzlich Interesse an ihm. Josefine findet das Buch witzig und nett... Ab 10 Jahren. ISBN: 978-3-7855-8190-2

'Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr. Filbert' - bekommt eine 1-.:
Stella hat sich heimlich aus dem Hotelzimmer ihrer drei schrulligen Tanten geschlichen. In der Eingangshalle schlafen einige Hotelgäste merkwürdig verrenkt in ihren Sesseln. Ob das mit dem Kerzenleuchter in Form einer Hand zusammenhängt? Als Stella ihn versehentlich umwirft, tropft statt Wachs Blut zu Boden. Plötzlich hört Stella Schritte. Sie verbirgt sich hinter einem Farngewächs und wird so Zeugin eines mysteriösen Verbrechens ... Dieses spannende Abenteuer empfiehlt Josefine und ist auch gespannt auf weitere Teile! Für LeserInnen ab 10 Jahren. ISBN: 978-3-522-18489-2

* Nell, geb. 2008: 'Der Weltenexpress' - eine glatte 1!: Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn ... ... stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet - und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen ...
Diese Geschichte für ist etwas für alle Harry-Potter-Fans und auch Nell hat sie sehr gut gefallen. Empfohlen ab 10 Jahren. ISBN: 978-3-551-65411-3

'Don´t kiss Ray' - schafft eine 2+.: Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird - nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband "Broken Biscuits", aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: "Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist ... Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?", ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen sich trennen, bevor ihre Beziehung richtig begonnen hat, doch vergessen können sie sich nicht ... Die Geschichte findet Nell spannend und witzig, aber doch eher für Ältere...  Empfohlen für alle LeserInnen ab 10 Jahren. ISBN: 978-3-423-74026-5

* Elli, geb. 2005: 'Die Prophezeiung des magischen Steins' - bekommt leider nur eine 3.: Er ist ein Meisterwerk der alten Elben, eine der mächtigsten Schöpfungen ihrer Magie: der singende Stein. Dass ausgerechnet Dafydd, Lehrling des Barden Palatin, der Träger des magischen Steins sein soll, um dessen Besitz Kriege geführt wurden, vermag er kaum zu glauben. Und doch findet er sich bald mit Palatin, Prinzessin Livia, einem Gnom, einem Zwerg und der schrulligen Hexe Morgat im größten Abenteuer seines Lebens wieder. Können die Gefährten verhindern, dass das Land, wie sie es kennen, vergeht? Und kann die Magie des Steins auch Dafydds persönliches Glück beeinflussen? Denn trotz aller Standesunterschiede schlägt sein Herz für Prinzessin Livia ... Diese Geschichte fand Elli nicht glaubwürdig. Sie war schwer zu lesen und unverständlich - daher empfiehlt sie das Buch eher für Ältere. Empfohlen ab 12 Jahren. ISBN: 978-3-522-20244-2

'Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow' - schafft ebenfalls nur eine 3.: Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz - Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan - ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf. Auch diesen Titel empfiehlt Elli eher für Ältere - er war sehr schwer zu lesen. Empfohlen ab 12 Jahren. ISBN: 978-3-423-64032-9 

* Lilly, geb. 2005: 'Der Klang der Hoffnung' - Lilly gibt eine 1.: "Achtet aufeinander und kommt wohlbehalten wieder nach Hause." Das ist die letzte Bitte, die Hannas Vater an seine beiden Töchter und seine Frau richtet, als sie Mitte 1944 an der Rampe von Auschwitz voneinander getrennt werden. Für die 15-jährige Hanna, die als begabte Pianistin kurz vor der Aufnahme ins Konservatorium stand, sind diese Worte die letzte Verbindung zu ihrem alten Leben. Das und ihre Liebe zur Musik. Und diese Liebe bietet ihr nicht nur einen inneren Zufluchtsort, sondern auch die Chance zu überleben. Wird sie doch abkommandiert, regelmäßig im Haus des Kommandanten aufzuspielen. Diese Erzählung ist eher für Ältere. Sehr einfühlsam und gut lesbar wird hier der grausame KZ-Alltag Inhaftierter erzählt. Lilly kann sich das Buch auch als Lesestoff für den Unterricht vorstellen. Empfohlen ab 12 Jahren. ISBN:  978-3-570-15990-3

* Fabian, geb. 2005: 'Monsters of Verity - Dieses wilde, wilde Lied' - bekommt von Fabian eine 1-.: In der geteilten Metropole Verity City herrscht ein erbitterter Kampf ums Überleben. Denn jede neue Gewalttat der Menschen bringt leibhaftige Monster hervor, welche nachts den Bewohnern der Stadt auflauern ... In dieser düsteren Welt treffen die Kinder der beiden verfeindeten Herrscher aufeinander: Kate, die den Drang hat, sich endlich gegenüber ihrem Vater zu beweisen. Und August, der jeden Tag damit ringt, seine wahre Identität zu verbergen - denn August ist ein Sunai, eine extrem seltene und sehr gefährliche Art von Monster. Als Kate eines Tages in einen Hinterhalt gerät, müssen die beiden gemeinsam fliehen. Doch wem kannst du noch trauen, wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwinden? Zu Beginn ist die Geschichte etwas schleppend, da vieles im Unklaren bleibt. Abder dann wird es richtig spannend und schön gruselig. Der nächste Band wird erwartet... Für alle ab 14 Jahren. ISBN: 978-3-7855-8863-5

* Elisa, geb. 2003: 'Das Herz der Quelle - Sternensturm' - bekommt eine 1-.: Es ist der größte Moment in Lilianas Leben und sie fürchtet ihn genauso sehr, wie sie ihn herbeisehnt. Endlich soll sie in die Gemeinschaft des Hohen Rates aufgenommen und mit ihrer Quelle verbunden werden. Denn jeder Magier braucht eine menschliche Energiequelle, um zaubern zu können. Doch es ist ausgerechnet Chris, der Liliana zugeordnet wird. Chris, der sich der Gemeinschaft verweigert und dessen früherer Magier auf ungeklärte Weise ums Leben kam. In seinen Augen sieht Liliana nichts als Hass. Es beleibt nicht viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen, denn in den Tiefen unter Neuseeland braut sich eine schreckliche Katastrophe zusammen und nur Liliana und Chris können sie aufhalten. Von dieser Geschichte ist Elisa hellauf begeistert. Sie ist flüssig zu lesen und hat eine völlig unerwartete Wendung. Unsere Leseratte hat sich gleich die Fortsetzung geholt... Empfohlen ab 14 Jahren. ISBN:  978-3-401-60290-5

* Josepha, geb. 2004: 'Nichts ist gut. Ohne dich.' - bekommt eine 1-.: Sechs Jahre lang haben sich Jana und Leander nicht gesehen. Als Kinder waren sie unzertrennlich - bis zu diesem einen, verhängnisvollen Abend im August, als Janas Bruder Tim bei einem Autounfall ums Leben kam. Leander fuhr den Wagen. Und verschwand danach aus Janas Leben. Kein Wort haben sie seitdem gewechselt, wissen nichts mehr voneinander. Und jetzt steht er plötzlich vor ihr. Mit seinen hellblauen Augen. Und die Anziehungskraft ist so viel größer als Jana wahrhaben will. Sechs Jahre hat sie versucht, ihn zu hassen. Und nun ist er da, aus einem wirklich guten Grund: Er ist hier, damit sie ihn rettet. Nur weiß er das selbst noch nicht. Die Geschichte ist spannend und realistisch. Josepha empfiehlt dieses Buch gern. Empfohlen ab 14 Jahren. ISBN:  978-3-423-71778-6

'If birds fly back' - bekommt auch eine 1-.: Seit ihre Schwester davonlief, sammelt Linny Geschichten. Geschichten über verschwundene Menschen, die wiedergekehrt sind. Denn sie hofft, dass so auch ihre Schwester zurückkommen wird. Als ihr eines Tages der verschollen geglaubte Schriftsteller Àlvaro Herrera buchstäblich vor die Füße fällt, scheint ihr dies wie ein Wink des Schicksals. Im selben Moment tritt Sebastian in ihr Leben. Offenbar ist er genauso wie Linny auf der Suche. Ständig kommt er ihr in die Quere, und es scheint, als würde ausgerechnet der wunderliche Àlvaro dafür sorgen, dass Linnys und Sebastians Wege sich kreuzen. Ist Sebastian der Schlüssel zu all den Rätseln und Fragen in Linnys Leben? Sollten sie und Sebastian vielleicht gerade deshalb zusammenfinden? An alle Fans von Liebesgeschichten: Hier ist eine!! Und die ist wirklich gut! Empfohlen ab 14 Jahren. ISBN: 978-3-401-60320-9

* Linda, geb. 2004: "Jeder von uns ist ein Rätsel" - bekommt von Linda eine 2.: Andere Menschen zu verstehen ist für Alvie eine Herausforderung. Ihr Lieblingsbuch ist die Kaninchensaga "Unten am Fluss" und richtig wohl fühlt sie sich nur in ihrem Job im Zoo, bei den Tieren. Doch als sie Stanley kennenlernt, ist alles anders: Er interessiert sich nicht nur für Quantenphysik wie sie, sondern ist auch unendlich geduldig. Aber auch Stanley fällt es schwer, sich zu öffnen. Und es ist ein langer, zum Teil sehr komischer, manchmal trauriger und wunderschöner Weg, der sie am Ende zusammenbringt - zu so etwas Ähnlichem wie Glück.  Die Geschichte ist laut Linda eher etwas für Ältere. Sie ist zwar eine interessante Liebesgeschichte, die allerdings Szenen mit Gewalt oder Sex enthält. Und das kam gar nicht gut an. Für alle LeserInnen ab 14 Jahren. ISBN:  978-3-551-58379-6